Zum Inhalt
Stopp das Jucken, nicht das Abenteuer

Juckende Haut und Hautausschlag

Einen Hautausschlag hat vermutlich jeder schon einmal gehabt. Der Körper reagiert auf schädliche Einflüsse mit geröteten, schmerzenden Stellen auf der Haut. In der Regel läuft eine Entzündung in einem bestimmten Teil des Körpers ab, ist zeitlich begrenzt und heilt nach einigen Tagen bzw. wenigen Wochen vollständig ab. Wenn jedoch das Abwehrpotenzial des Körpers nicht mehr ausreicht oder die Reize dauerhaft anhalten, kann ein Hautausschlag chronisch werden, wie zum Beispiel bei einer Neurodermitis.

Hautausschlag - Anzeichen und Symptome

Unsere Haut ist Tag für Tag zahlreichen äußeren Einflüssen ausgesetzt. Gegen schädigende Reize wehrt sie sich auf unterschiedliche, oft unangenehme Weise. Klassische Beispiele für eine Hautentzündung sind Ekzeme oder allergischer Hautausschlag zum Beispiel in Form von einer Kontaktallergie.

Hautentzündungen gehören zu den häufigsten Hauterkrankungen und ihre Erscheinungsformen sind vielfältig. Sie können Entzündungen an folgenden Symptomen auf der Haut erkennen:

  • Juckreiz
  • Rötungen
  • Schwellungen
  • Spannungen

Diese Symptome können einzeln, gemeinsam oder auch mit Nebensymptomen (z. B. Schuppen) auftreten. Manche Betroffene leiden bei Hautausschlag zusätzlich unter quälendem Juckreiz. Bei Allergie bedingtem Hautausschlag und Ekzemen juckt die Haut unerträglich und man möchte sich permanent kratzen.

Auslöser von Hautausschlag

Einige Faktoren können zu Reaktionen unserer Haut und infolgedessen zu einem Hautaus-schlag führen. Dazu gehören Umwelteinflüsse oder Stoffe, die in Kleidung, Modeschmuck, Putzmitteln, Kosmetika oder Kleidung enthalten sind wie zum Beispiel Nickel, Chemikalien, Duftstoffe, UV-Strahlung, Hitze und Kälte. Neben äußeren Einflussfaktoren können auch innere Faktoren wie Hormonumstellungen oder Stress eine Rolle spielen und Hautausschlag hervorrufen. Sie können beispielsweise bei Neurodermitis oder anderen chronischen Hauterkrankungen die Symptome verstärken oder einen akuten Schub auslösen.

Die passende Behandlung bei juckender Haut und Hautausschlag

Die Fenistil Produkte zum Einnehmen behandeln die Symptome wie zum Beispiel Juckreiz von innen. Dies ermöglicht eine lang anhaltende und effektive Linderung. Fenistil Tropfen (ab 1 Jahr) und Fenistil Dragees (ab 12 Jahren) eignen sich besonders, da sie den Juckreiz lindern und dank ihrer leicht ermüdenden Wirkung das Ein- und Durchschlafen fördern.

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
6391 Fieberbrunn, Österreich 0043 (0)5354563350 gsk@gebro.com
  • Fenistil kaufen
  • Camping-Checkliste
  • Kontakt
  • Impressum

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkung informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Die Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizensiert.

Letzter Stand: März 2019

made by holzweg GmbH
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern, Webbesuche zu analysieren und Inhalte zu personalisieren. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder einzelne Cookies in unserer Cookie-Richtlinie ablehnen. Mehr Informationen finden Sie unter: Impressum und Datenschutz